datenschutz.gif





Aktuelle Info
Weitere Infos

Infosuche:
 





Ausbildungsvergütung - Wo gibt's am meisten?

Selbstverständlich darf mein die Wahl des Ausbildungsberufes nicht von der Höhe der zu erwartenden Ausbildungsvergütung abhängig machen. Doch interessant ist es doch, zu erfahren, dass eine Ausbildung auf dem Bau die meiste "Kohle" bringt.

Hier einige Beispiele für tarifliche Ausbildungsvergütungen im Durchschnitt aller Ausbildungsjahre pro Monat:

  • Friseur/in
    O: 257 / W: 414
  • Florist/in
    O: 312 / W: 453
  • Tischler/in
    O: 372 / W: 491
  • Elektroniker/in
    O: 401 / W: 499
  • Maler/in und Lackierer/in
    O: 458 / W: 500
  • Arzthelfer/in
    O: 448 / W: 522
  • Anlagenmechaniker/in
    O: 356 / W: 525
  • Koch/Köchin
    O: 437 / W: 556
  • Kfz-Mechatroniker/in
    O: 436 / W: 557
  • Bürokaufmann/frau
    O: 453 / W: 560
  • Verwaltungsangestellte/r
    O: 615 / W: 665
  • Kaufmann/frau Einzelhandel
    O: 602 / W: 670
  • Industriekaufmann/frau
    O: 620 / W: 701
  • Industriemechaniker/in
    O: 670 / W: 725
  • Versicherungskaufmann/frau
    O: 796 / W: 796
  • Gerüstbauer/in
    O: 684 / W: 817
  • Mauerer/in
    O: 679 / W: 833

    O = Ostdeutschland
    W= Westdeutschland

    Quelle: Bundesinstitut für Berufsbildung/Stand 2004